Der geplante Tod. Deutsche Kriegsgefangene in amerikanischen by James Bacque

By James Bacque

Ebook Written In German.

Show description

Read Online or Download Der geplante Tod. Deutsche Kriegsgefangene in amerikanischen und französischen Lagern 1945-1946 PDF

Similar german_1 books

Kognitive Aktivierung mit SimA-P: Selbständig im Alter (German Edition)

Dieser Band ist Bestandteil einer kombinierten Gedächtnis- und Psychomotorikaktivierung zur Förderung von Selbständigkeit und Wohlbefinden bei Pflegeheimbewohnern. Er stellt einen in der Praxis erprobten Leitfaden für die Durchführung kognitiver Aktivierung dar und richtet sich in erster Linie an Personen, die beruflich oder ehrenamtlich im Bereich der Altenhilfe tätig sind.

Böttcher Forberg Technisches Zeichnen: Grundlagen, Normung, Darstellende Geometrie und Übungen

Dieses bewährte Standardwerk zum normgerechten Technischen Zeichnen wurde von den Autoren als zuverlässiges Lehr- und Arbeitsbuch konzipiert und berücksichtigt die gesamte Darstellungsbreite im Bereich des Maschinenbaus und der Elektrotechnik und legt hier Grundlagen, die auch im Zeitalter des computerunterstützten Zeichnens unentbehrlich sind.

Extra resources for Der geplante Tod. Deutsche Kriegsgefangene in amerikanischen und französischen Lagern 1945-1946

Sample text

WINSTON CHURCHILL 1 W inston Churchill, der nun sah, wie die Deutschen das Schicksal erlitten, das er für seine eigenen Landsleute gefürchtet hatte, war nicht auf Rache eingestimmt, als im Februar 1945 in Jalta die letzte Konferenz der Großen Drei dieses Krieges eröffnet wurde. Ingrimmig starrte Roosevelt von seinem Wagen aus die Zerstörungen an, die die zurückweichenden Deutschen verursacht hatten. Sobald er Stalin sah, sagte er, daß die Zerstörung bewirke, daß er sich »blutdürstiger denn je gegen die Deutschen« fühle.

An Nachschubgütern, nicht der Mangel 44 an Transportkapazität38 in der unmittelbaren Zukunft der begrenzende Faktor sein wird«. Geheimnisvoll fügte er hinzu: »... «39 Hierin sind zwei Geheimnisse enthalten. Das eine ist, daß hier impliziert wird, was vorher bestritten worden war, nämlich daß in Wirklichkeit genügend Lebensrnittel vorhanden seien, um die deutsche Zivilbevölkerung am Leben zu erhalten; das andere besteht in der Formulierung »militärische Notwendigkeit« in Bezug auf Zivilisten im Nachkriegsdeutschland.

Zumindest bei diesem Thema stimmte Roosevelt immer mit derjenigen Person überein, die er zuletzt gesprochen hatte. 20 Als die Zeit nahte, zu der sich die drei alliierten Führer wieder treffen wollten, und zwar in Jalta, war die Angelegenheit dringlich und von höchster Wichtigkeit geworden. Bedeutende Teile Deutschlands waren in der Hand der Alliierten, an beiden Fronten kam es zu den ersten Massengefangennahmen der sich auflösenden deutschen Wehrmacht. Viele Hunderttausende von Deutschen befanden sich in alliierten Gefangenenlagern im Westen.

Download PDF sample

Rated 4.43 of 5 – based on 50 votes