Das Laborbuch by Walter G. Guder and Jürgen Nolte (Eds.)

By Walter G. Guder and Jürgen Nolte (Eds.)

Show description

Read or Download Das Laborbuch PDF

Similar laboratory medicine books

Laboratory Animals in Research and Teaching: Ethics, Care, and Methods

Laboratory Animals in examine and educating comprises priceless info that faculty and highschool teachers might want to determine and retain laboratories at their associations. the amount deals sensible suggestion approximately administrative issues, moral concerns, and the information and laws for the care and feeding of animals.

Molecular Pathology of Gynecologic Cancer (Current Clinical Oncology)

Molecular Pathology of Gynecologic melanoma specializes in placing winning molecular techniques into perform for the remedy of gynecologic melanoma. the quantity starts with an explication of the editors’ speculation that melanoma is especially a affliction of the telephone cycle, in line with the deregulation of the physiological strategy of telephone replica.

Extra resources for Das Laborbuch

Sample text

35 Messung der Qualität . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35 Gestaltung von B ­ efundberichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 Der Beitrag von ­Laborergebnissen Die Erstellung eines Laborbefundes erfolgt nach Abschluss der analytischen in der postanalytischen Phase (› Abb. 1-1). Letztere entspricht der Zeitspanne zwischen Validation der Testergebnisse auf verschiedenen Ebenen und der ärztlichen Interpretation sowie eventuell daraus folgenden Handlungen.

Likelihood-Quotienten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Multivariate Bewertung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Validierung in der ­Routinediagnostik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2 Qualität von ­Laboruntersuchungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35 Messung der Qualität . . . .

1-3). Störungen durch Hämolyse sind die häufigste Ursache für Fehler in der präanalytischen Phase (55% bei stationären und 32% bei ambulanten Patienten [Bonini et al. 2002]). Trübungen (Lipämie) und Bilirubin (Ikterus) erzeugen in ähnlicher Weise methodenabhängige Veränderungen. Sie unterliegen durch Weiterentwicklung der Reagenzien und Analysensysteme laufenden Änderungen. Daher beschränkt sich dieses Buch auf allgemeine Regeln zur Verhinderung dieser Störungen und zum Verhalten bei möglicherweise störenden Proben.

Download PDF sample

Rated 4.15 of 5 – based on 44 votes